Der Renntag

Info für Teilnehmer und Begleiter
seifenkistenrennen-os_renntag_01
Der Hauswörmannsweg wird am Himmelfahrtstag in der Zeit von 9 bis 19 Uhr nur eingeschränkt befahrbar sein und ist im Streckenabschnitt Mercatorstraße bis Schürenstrasse gesperrt.
Die Besucher werden gebeten am Renntag mit Bus, Rad oder eigener Seifenkiste anzureisen und die Rennstrecke während der Rennläufe nicht zu betreten. Auch auf die Lautsprecherdurchsagen sollte geachtet werden. Die Sprecherin des Rennens gibt die Paarungen der startenden Fahrer und die gefahrenen Zeiten der Rennteilnehmer genauso bekannt wie wichtige Hinweise für Besucher.

Decke, Picknickkorb und gute Laune dürfen mitgebracht werden.

  • Anmeldung am Renntag
    Wir prüfen mit euch, ob eine Anmeldung für den Renntag bereits vorliegt oder noch ausgefüllt werden muss bzw. alle erforderlichen Angaben gemacht sind.
    Bitte meldet Euch am Renntag pünktlich innerhalb der unten angegebenen Zeiten an. Die Anmeldung findet Ihr am Renntag in Höhe des Startplatzes. Ihr bekommt dort Informationen zum Rennablauf, eure Fahrerausweise und weitere Informationen. Fahrerausweise dienen auch als Essens- und Getränkegutschein. Den Ausweis solltet ihr gut sichtbar tragen und immer bei euch führen.

Anwesenheitsmeldung aller StarterInnen am Renntag am Informationsstand in der Nähe des Startplatzes:

FUN-Klassen:
08:00 – 09:00 Uhr:  Inspektion der Seifenkisten am Renntag

  • Startgeld
    Sofern noch nicht geschehen, bitten wir euch darum die Teilnahmegebühr von 10,00 € (für Essensgutschein, Getränk und Anrecht auf Urkunde, Medaille oder Pokal) zu bezahlen. Auf der Anmeldung vermerken wir den Eingang des Geldbetrages und stellen bei Bedarf eine Quittung aus. Der Informations- und Anmeldestand für die Entrichtung des Startgeldes befindet sich im Startbereich.
    Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei, ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben.
  • Der Infostand
    Der Infostand bietet neben allen wichtigen Informationen zum eigentlichen Rennen eine Menge spannender Informationen zum Bau von Seifenkisten, zum Programm des Familienfestes sowie zum Seifenkistensport allgemein. Von einem spannenden Report über die Geschichte der Seifenkiste und ihrer Namensherkunft über Informationen zu den großen Meisterschaften bis hin zu den Geschichten aus dem Alltag des Seifenkistenbauens im GZ Ziegenbrink ist alles dabei. Dort erhaltet ihr auch einen Stimmzettel zur Wahl der schönsten Seifenkiste.
  • Helme sind Pflicht
    Wenn Ihr noch keinen Helm habt, fragt doch bitte in eurer Nachbarschaft nach einem Leihhelm. Am Besten werden Euch Damen-Motorradhelme passen. Achtet darauf, dass die Helme gut sitzen und verschlossen werden können.
    seifenkistenrennen-os_renntag_02Fahrradhelme sind nicht geeignet und deshalb nicht zugelassen!
    Einige von euch können sich hier bei uns einen Helm ausleihen. Bei der Anmeldung muss dann ein Eintrag über die Ausleihe des Helmes vermerkt werden, den Helm benötigen wir nach der Veranstaltung wieder zurück. Diesen könnt Ihr nach eurem letzten Rennen am Informationsstand in der Nähe des Startplatzes wieder zurückgeben.
  • Transport der Seifenkisten
    Der Transport der Seifenkisten vom Ziel in den Startbereich kann per LKW-Transport erfolgen. Die Helfer freuen sich nicht nur über Eure Mithilfe beim Verladen sondern auch über eine kleine Spende. Wer seine Seifenkiste über den Fußweg / Ziehweg transportieren möchte sollte 2 Helfer an seiner Seite haben, damit eine Kollision mit Fußgängern vermieden werden kann.
  • Meine Startnummer
    Die Startnummer wird am Renntag bei der Anmeldung vergeben.
  • Kistencheck am Renntag
    Am Tag des Rennens wird jede Kiste vor dem Rennen nochmals einer Inspektion unterzogen. Diese Untersuchung ist vergleichbar mit dem TÜV für Autos, nur, dass dieser immer nur für ein Rennen gilt. Die Kisten werden auf vorschriftsmäßige Bauart und -weise sowie auf Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen überprüft. Dazu gehören dann die Abmessungen der Kiste, das Anbringen der Achse, ob der Fahrer noch was sehen kann, wenn er in der Kiste liegt, ob die Bremse funktioniert und so weiter. Auch bei Seifenkisten darf die Kiste mit Fahrer ein Maximalgewicht nicht überschreiten.
  • Werkstatt für Seifenkisten
    Für spontane Reparaturen im Rahmen einer Anpassungsnotwendigkeit für das Regelwerk steht die Werkstatt des Gemeinschaftszentrums Ziegenbrink zur Verfügung. Am Renntag übernimmt eine mobile Werkstatt im Bereich vor dem Start (Fahrerlager) diese Aufgabe. Wer Probleme mit seiner Seifenkiste hat sollte sich bei den Betreuern melden und um Hilfe und Unterstützung bitten.
  • Essen und Trinken
    Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt. Neben Kaffee und Kuchen warten Bratwurst, Pizza, Waffeln und Crêpes auf den Verzehr. Auch ausreichend Eis und Kaltgetränke sind im Angebot.
  • Startaufstellung
    Die konkreten Startaufstellungen werden am Renntag durch Lautsprecherdurchsagen bekannt gegeben. Betreuer des GZ Ziegenbrink und des THW helfen den Rennteilnehmern die richtige Startaufstellung und den richtigen Startplatz zu finden.
  • Der Start
    Ruhe und Konzentration vor dem Start. Der Start erfolgt paarweise von einer Rampe aus. Nach der Startfreigabe nehmen die Seifenkisten langsame Fahrt auf.
  • Rennzeiten
    Die Rennzeiten werden über Lautsprecherdurchsagen bekannt gegeben und stehen nach dem Rennen an der Information zur Verfügung.
  • Rückgabe von Seifenkisten und Leihhelmen
    Nach dem letzten Rennen in Eurer Wertungsklasse müssen die Leihhelme an das GZ Ziegenbrink zurück gegeben werden. Bitte achtet darauf, dass dies so geschieht, wie es Euch die Helfer nach eurem letzten Rennen sagen. Die Rückgabe der Helme kann an der Information / Anmeldung im Startbereich oder nach dem letzten Zieleinlauf erfolgen