Rennvorbereitung

Meine Seifenkiste für den Renntag
Wer einmal eine eigene Seifenkiste an den Start des traditionellen Himmelfahrtsrennens bringen möchte, kann sich Bautipps im GZ Ziegenbrink einholen. Im Vorfeld des Rennens bereiten sich die Kinder, Jugendlichen und jung gebliebenen Erwachsenen auf das Rennen vor und bauen an einer eigenen Seifenkiste oder gestalten vorhandene Seifenkisten aus dem Bestand des Gemeinschaftszentrums Ziegenbrink um. Der gestalterischen Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt.

Wichtig für den Bau einer Seifenkiste ist eine feste Bodenplatte, eine voll funktionsfähige Bremse und eine sichere Lenkung. Auch starre Achsen und passende Radsätze dürfen nicht fehlen. Das GZ Ziegenbrink empfiehlt für den Bau einer Seifenkiste den JUNIOR-Mechanikbausatz des Deutschen Seifenkisten Derby e.V.

seifenkistenrennen-os_rennvorbereitung_01Bauaktionen bietet u. a. das GZ Ziegenbrink in den Wintermonaten jeden Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 16 bis 18 Uhr an. Zusätzliche Sondertermine sind nach Absprache möglich. 1- 2 Monate vor dem großen Renntag hat die Seifenkistenwerkstatt des GZZ wochentags täglich ab 16 Uhr geöffnet.
Informationen finden Bauinteressenten und interessierte Teilnehmer als Seifenkistenpilotin oder -pilot auf der Internetseite des Gemeinschaftszentrums Ziegenbrink oder telefonisch beim Ziegenbrink unter Tel. 0541- 52344, wochentags ab 14 Uhr. Jeder ist herzlich willkommen.

seifenkistenrennen-os_rennvorbereitung_02Leihhelme
Das Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink kann eine begrenzte Zahl Schutzhelme bereitstellen.

Probetraining
Am Freitag, den 19. Mai 2017 in der Zeit von 15 – 19 Uhr versammeln sich alle Seifenkistenpiloten zur Vergabe von Seifenkisten, einem Kistencheck (TÜV), und einem ersten Probetraining auf dem Gelände des Gemeinschaftszentrums Ziegenbrink, Hauswörmannsweg 65.

Für das Probetraining begebt Euch mit Eurer Kiste und einer Betreuungsperson auf unsere kleine Teststrecke. Hier solltet ihr euren mitgebrachten Helm aufsetzen. Der Helm muss gut und bequem sitzen, d.h. nicht zu fest anliegen oder zu locker sein, und außerdem verschließbar sein. Probefahrten nur mit Begleitpersonal!

Startnummer
Die Startnummer wird am Renntag vergeben.

Kommentare sind geschlossen.